THE GOLDEN POP UP

Events
THE GOLDEN POP UP
11/10/2022
12:00-20:00
Park Hyatt, Am Hof 2, 1010 Wien
Freier Eintritt
Öffentlich

48.2106509, 16.3681601

Die lange Zeit der Ungewissheit hat alle vor besondere Herausforderungen gestellt - was aber unsere heimischen Designer:innen nicht daran gehindert hat, weiter an ihren Kollektionen zu tüfteln, sich neue Inspirationen zu suchen und ihre Kreativität auszuleben. Neuorientierung ist das Schlagwort der Stunde, „aufgeben“ war nie ein Thema bei unzähligen talentierten Modeschöpfern, Schmuckdesignern, Taschenherstellern, Schuhproduzenten und Einzelhändlern.

Und genau diese Vielfalt und Leidenschaft zeigt der THE GOLDEN POP UP Store, der am 11. Oktober 2022 von 12:00 bis 20:00h in den prunkvollen Räumlichkeiten des Park Hyatt Vienna inmitten des Goldenen Quartier Einzug hält. Egal ob Casual Wear, Haute Couture, Avantgarde, Tracht, Accessoires, Schmuck oder Beauty: THE GOLDEN POP UP von und mit Silvia Schneider vereint ein Best-of der heimischen Kreativwirtschaft und lädt zum Entdecken, Probieren und Kaufen ein. 

Wer aller dabei ist? Da wären zum Beispiel Avimiva mit wunderschönen Badedessous, der Austro Designer Alexis F. Gonzalez mit seinen kreativen Kollektionen und dem Concept Store RUNWAY, Gabriela Urabl mit ihren außergewöhnlichen Dirndlherz-Modellen, Austro Designerin Sabine Karner, Karin Stangler von TO BE UNIQUE mit ihren Upcycling-Bags, traumhafter und leistbarer Schmuck von CIRO Jewelry, Avantgarde-Mode von EIGENSINNIG, Evelyn Rille und ihre Designerbrillen, Cristiano Infantini mit den von ihm in echter Handarbeit hergestellten IC Spring-Schmuckstücken, die gelernte Modistin Eva Siebert und ihre wunderbaren Kopfbedeckungen, das junge Label Ebenbild, das mit nachhaltiger Unterwäsche dem vorherrschenden Schönheitsideal den Kampf ansagen möchte, Stefanie Klausegger mit ihren extrem leichten und kaum spürbaren MY MAGPIE-Schmuckstücken, die die Ästhetik der Wiener Moderne mit einem 3D-Druck verbinden, und noch viele, viele mehr.

---------------------------

* EINTRITT FREI! *

--------------------------

AVIMIVA

Bei AVIMIVA, dem Label von Alexandra Haas, verschwimmen die Grenzen zwischen Bademode und Dessous. Denn die Badedessous-Teile passen perfekt zum nächsten Spa- oder Strandbesuch, aber auch hervorragend für den ganz normalen Alltag. Alle Modelle sind aus federleichten Stoffen in Spitzenqualität gefertigt und bieten der Trägerin unendlichen Tragekomfort gepaart mit geschmackvollem Design. Und das Beste: Bei der Produktion bleibt die leidenschaftliche Modeschöpferin ihren Werten und ihrer Unternehmensphilosophie stets treu. Heisst: Keine Materialien aus Billiglohnländern, faire Löhne und kurze Transportwege.

SABINE KARNER

Seit dem Jahr 2001 entwirft Sabine Karner Kollektionen, bei denen Frauen all das, was das (Mode)Herz höher schlagen lässt, finden: Sportliches, Alltägliches, Abend- und Brautkleider und auch maßgeschneiderte Anfertigungen sind möglich, denn die Austro-Designerin möchte, dass sich jede Trägerin in ihren Modellen wohlfühlt. Daher setzt sie auf eine weibliche Linienführung mit ausgeklügelten Schnitten und besonderen Details. Ein grosses Plus sind die moderaten Preise sowohl bei den Ready-to-wear Kollektionen als auch bei den Maßmodellen. Kein Wunder also, dass bekannte Persönlichkeiten aus Österreich und Deutschland wie zum Beispiel Schauspielerin Marion Mitterhammer, Topmodel Lena Gercke, Musikerin Christina Stürmer, Schauspielerin Maria Happel, Moderatorin Johanna Setzer, Schauspielerin Katharina Stemberger, Moderatorin Claudia Stöckl und noch viele mehr zu den langjährigen Stammkundinnen von Sabine Karner zählen, die übrigens auch ziemlich erfolgreich maßgeschneiderte Corporate Fashion-Konzepte für Unternehmen erstellt und umsetzt.

EIGENSINNIG

Schwarz wie Ebenholz. Das sind nicht nur Schneewittchens Haare, sondern auch die Avantgarde Mode von Toni Woldrichs EIGENSINNIG und der neuen H/W 2022/23-Kollektion, die zugleich auch Teil der Jubiläumskollektion ist. Denn EIGENSINNIG wird zehn Jahre jung und das muss schließlich ordentlich gefeiert werden. Die außergewöhnliche Mode für Damen und Herren wurde aus tiefschwarzer Wolle gefertigt, die an dunkles Ebenholz erinnert, das rar und einzigartig ist. Genau wie die Avantgarde Mode von EIGENSINNIG. Und so wie das dunkle Ebenholz oft von hellen Adern durchzogen ist, so wird auch der schwarze Stoff von hellgrauen Nähten durchbrochen. Sie nehmen dem leicht aufgerauten Material die Strenge und erlauben ein unbeschwertes Spiel. Höhen und Tiefen wechseln sich ab und erinnern an Baumrinden, die Jahrhunderte an Geschichte gespeichert haben; eine subtile Anspielung an die bewegte Biografie von EIGENSINNIG. Die außergewöhnlichen Designerstücke wirken auf den ersten Blick vielleicht konträr, aber sie sind sich im Kern sehr ähnlich: warme, weiche Modelle, die an kalten Herbst- und Wintertagen wohlig wärmen und die Sehnsucht nach Extravaganz und Geborgenheit miteinander vereinen. Die neue Kollektion gibt es beim THE GOLDEN POP UP zu sehen, zu spüren und auch zu kaufen.

DIRNDLHERZ

Gabriela Urabl ist mit ihrer Dirndlmanufaktur Vorreiterin für extravagante, freche und individuelle Trachtenmode. Denn die exklusiven Dirndlherz-Modelle der gebürtigen Kärntnerin sind hochwertige Gesamt-Kunstwerke, in denen Tradition und Trend in einer einmaligen Kombination aus Stil, Stoff und Themen mit viel Witz und Charme in drei unterschiedlichen Kategorien – poppig, festlich und gediegen - zeitgemäß interpretiert werden. Die Designerin kreiert hauptsächlich Unikate, produziert aber auch Kollektionen in Kleinauflagen und maßgefertigte Modelle sind ebenfalls möglich.

ICSPRING

Cristiano Infantini ist mit Leib und Seele Italiener und wurde in der prächtigen Barockstadt Lecce geboren. Von daher kommt ganz sicher auch seine Leidenschaft für den Umgang mit Metallen, Olivenholz, Stein und allen Materialien, die die fruchtige Region des Salento bietet. Und für den Frühling. Denn der Frühling dient nicht nur der Namensgebung seiner Schmuck-Brand, sondern erinnert an die leichte Jahreszeit, in der die Natur wieder auflebt und erblüht. So wie wir im Frühjahr wieder vermehrt Lust verspüren, uns zu schmücken. Da die gehämmerten, glatten oder mit Kratzern versehenen Schmuckstücke von IC Spring allesamt echte Handarbeit sind, gibt es diese auch immer nur in streng limitierten Auflagen.

HUTMODE BIESTER

Ein Besuch im Atelier der gelernten Modistin Eva Siebert ist einfach ein Erlebnis. Denn hier wird anschaulich - im wahrsten Sinn des Wortes - Handwerk und Design zusammengebracht. Kunden erleben vor Ort, was es heißt, einen Hut herzustellen, welche Materialien wie verarbeitet und wie Hüte individuell angepasst werden. Die Transparenz und das Unmittelbare gehören zur Philosophie des jungen Labels, dessen Kopfbedeckungen ressourcenschonend in Wien produziert und auf Maß gefertigt werden und durch Serviceleistungen wie Reinigung und Reparatur auch (fast) ein Leben lang halten. Wer die kreativen Modelle von Hutmode Biester probieren möchte, ist beim THE GOLDEN POP UP goldrichtig.

MY MAGPIE

Schmuckstücke, die die Ästhetik der Wiener Moderne mit einer Produktion mittels 3D-Druck verbinden, sind das Herzstück des jungen Wiener Schmucklabels, das 2017 von Stefanie Klausegger gegründet wurde. Als Inspirationsquelle dienen der studierten Industriedesignerin sowohl Architekturelemente als auch Möbel und Stoffmuster des Wiener Jugendstils. Das klassische Wiener Thonet-Muster findet sich in den Kreationen der schmucken Stücke genauso wieder wie etwa Art Deco Design oder Elemente der Wiener Secession. Der Kunststoffschmuck wird durch ein spezielles 3D-Druckverfahren ausschließlich in der EU gefertigt und in Wien in Handarbeit vollendet.

ALEXIS F. FERNANDEZ

Alexis Fernandez Gonzalez hat es im Herbst 2021 gewagt, mit seinem eigenen Label eine Couture-Kollektion mit dem klingenden Namen „Core Flame“ auf den Markt zu bringen. Dramatische Schnitte und elegante Stoffe wie Seide, Chiffon und Brokat in allen Rot-Schattierungen - von lautem Rubinrot bis zu extravagant-zurückhaltendem Purpurrot - stehen bei der Kollektion, die bei jedem Red Carpet Auftritt garantiert für Glamour sorgt, im Vordergrund. Wo der CEO und Inhaber des Concept Store RUNWAY Vienna bisher in kuratierender Rolle für andere Modemacher wirkte, verleiht er seinem hohen Anspruch an Design und Qualität nun erstmals auch als kreativer Kopf Ausdruck. Diese Kreativität zeigt sich auch in seiner zweiten Kollektion - und beim THE GOLDEN POP UP.

ATELIER FEINER ZWIRN

Isabella Settele ist Maßschneiderin und Designerin von wunderbarer Abendmode, entwirft und fertigt aber auch Capes, Mäntel oder Accessoires wie Taschen oder Rucksäcke. Ihr kleines, aber feiner Atelier findet sich im idyllischen Klosterneuburg, aber am 11. Oktober zeigt sie beim THE GOLDEN POP UP ihr Können.

TO BE UNIQUE

Rekonstruktion und Upcycling auf einem hohen, ästhetischen Niveau ist das Fachgebiet von Karin Stangler, die sich bereits seit 2017 mit ihrem Label darauf spezialisiert hat, alte Pelze (wieder) zu verwenden und daraus neue, exklusive und einzigartige Accessoires - als Zeichen gegen die Wegwerfgesellschaft - entstehen lässt. Stangler ist dafür immer auf der Suche nach Erbstücken aus Omas Kasten, die zum Entsorgen viel zu schade sind. Aber auch nach Stoffen, Knöpfen, Ketten, Federn oder Bordüren, die sie Element für Element und mit viel Liebe zum Detail in ihrem Atelier in Baden zu neuen Teilen zusammensetzt und die so auch eine neue Funktion bekommen. Das Design der Taschen ist nicht jenes von kurzlebigen It-Bags, sondern von individuellen und auffälligen Unikaten, die von Hand gefertigt werden. Der Prozess des Machens und eine transparente, nachhaltige Produktionskette aus Restmaterialien stehen dabei genau so wie poppige Farben im Vordergrund und machen die Teile zu schicken, originellen oder auch alltagstauglichen Eyecatchern mit dem gewissen Etwas.

SMA.P - SMART PIECES BY PETRA ROTH

„sma.p“ – smart pieces by petra roth sind „kleine Teilchen“, die von der Grazer Architektin und Tochter des Schriftstellers Gerhard Roth, Petra Roth mittels eines speziellen Computerprogramms gezeichnet werden.  Im Anschluss werden diese kleinen Teilchen aus Acrylglasplatten gelasert und „handmade“ zu unikaten Schmuckstücken – insbesondere zu Ohrringen – zusammengebaut. Das Material ist federleicht und wird teilweise mit bunten Aluminiumteilchen kombiniert. Die Künstlerin entwarf 2019/2020 unter anderem für das Leopold Museum eine eigene Serie mit einer Stückzahl von 80 Paar Ohrringen – in Anlehnung an das Bild „erhobene rote Hand“ von Egon Schiele aus dem Jahr 1910. Durch die Auswahl von verschiedensten Farben und vier unterschiedlichen Designs gelang es, dass kein einziges Paar dem anderen gleicht.

TRACHTEN & LEDER SUCHODOLSKI

Liebhaber des alpinen Lifestyles aus ganz Österreich schwören auf das umfangreiche Sortiment des seit 1975 bestehenden Trachtenspezialisten im Weinviertel, der sowohl für preisbewusste Einsteiger als auch für anspruchsvolle  Kunden rund 15.000 Dirndl, Trachtenkleider, Kostüme, Blusen, Jacken, Anzüge und Lederbekleidung von österreichischen Traditionsmarken wie Sportalm, Mothwurf, Lodenfrey, Wenger, Spieth & Wensky, Gloriette oder Country Line im Store bereit hält. Und einiges davon auch beim THE GOLDEN POP UP.

CIRO JEWELRY

Der Ursprung des österreichischen Unternehmens geht bis in das Jahr 1917 zurück, als es in London als Versandhaus registriert wurde. Drei Jahre später folgte die Eröffnung eines Stores, in dem die ersten Zuchtperlen der Welt verkauft wurden. Zuchtperlen gab es damals noch nicht und echte Perlen waren sehr teuer. Die berühmte CIRO-Perle ist handverlesen, besteht aus einem Muschelkern und einer Oberfläche aus reinem, von Austern gefertigten, Perlmutt. Damit war die CIRO-Perle die erste preislich attraktive Alternative zur beliebten "echten" Perle. Ein weiteres Patent folgte in den 1970er Jahren: Der CIROlit - ein Zirkonia mit dreifachem AAA-Rang (auch Triple-A-Kubikzirkonoxid) - hat selbst für das geschulte Auge alle Eigenschaften eines echten Diamanten, spiegelt dessen Brillanz aus jedem Winkel wider und ist in allen gängigen Schliffen wie Ascher, Prinzessin oder Birne erhältlich. Davon überzeugen kann man sich beim THE GOLDEN POP UP.

HOLDIE

Begonnen hat alles mit der Idee des HOLDIE Maskenbandes, das vielen zum praktischen Begleiter wurde und post-pandemisch als Schlüsselanhänger, Namensschild-Lanyard oder Keycoin-Holder zum Einsatz kommen kann. Die nächste Innovation von Dagmar Grimus waren die Kids-HOLDIEs. Diese Maskenhalter sind mit einer Länge von 35,5 cm an die Körpergröße von Kindern angepasst. Die Entwicklung des HOLDIE Bag Sheriffs® war die logische Fortsetzung - dieser vereint ein schönes Wristband mit einem Safetyband, das ganz einfach mittels Magnet-Dreh-Verschluss an unseren Handtaschen angebracht werden kann. Und wenn die Tasche erst einmal gesichert oder am Sessel oder Tisch befestigt ist, kann die Plauderei im Kaffeehaus entspannt beginnen. Apropos Tasche: Herkömmliche Funktionstaschen sind meistens nur eines: praktisch. Der Stylefaktor bleibt dabei auf der Strecke. Ab sofort lässt sich aber mit dem XXL Allrounder HOLDIE Bag® „praktisch“ mit „stylisch“ perfekt kombinieren. Die HOLDIE Bag® wird aus nachhaltigem Polyethylen - Made in Austria - gefertigt und es gibt sie in vier verschiedenen Varianten. Durch ihr cooles Design macht die HOLDIE BAG® auch als Reisetasche bei der Anreise im schicken Hotel eine gute Figur.

EVELYN RILLÉ DESIGNERBRILLEN

Trendige und hochwertige Brillenkollektionen aus Italien, Spanien oder Deutschland für Damen und Herren gibt es bei Evelyn Rillé, die nicht nur als internationales Topmodel bekannt ist, sondern als Unternehmerin für den richtigen Durchblick sorgt.

EBENBILD

Unterwäsche ist das allererste Teil, das morgens angezogen wird und die Trägerin den ganzen Tag über begleitet. Genau deshalb ist es den Ebenbild-Gründerinnen wichtig, Produkte herzustellen, die nicht nur einen hohen Tragekomfort bieten und der Silhouette schmeicheln, sondern auch Halt garantieren. Denn die Mission von Jenny & Sophie lautet: "Wir sagen dem vorherrschenden Schönheitsideal den Kampf an. Natürlichkeit darf sein und ist schön - mit Cellulite, Dehnungsstreifen, Narben und all unseren Einzigartigkeiten. Wir wollen den Körper so zeigen, wie er ist, denn so ist er perfekt." Um die perfekte Passform zu garantieren, bietet Ebenbild neben drei Standardgrößen auch den Service an, sich nach einer detaillierten Abmessung im Atelier die Lieblingsteile passgenau auf den Körper schneidern zu lassen - und das völlig ohne (!) Zusatzkosten. Mehr dazu gibt es beim THE GOLDEN POP UP.