THE GOLDEN POP UP

Events
THE GOLDEN POP UP
11/10/2022
12:00-20:00
Park Hyatt, Am Hof 2, 1010 Wien
Freier Eintritt
Öffentlich

48.2106509, 16.3681601

Die lange Zeit der Ungewissheit hat alle vor besondere Herausforderungen gestellt - was aber unsere heimischen Designer:innen nicht daran gehindert hat, weiter an ihren Kollektionen zu tüfteln, sich neue Inspirationen zu suchen und ihre Kreativität auszuleben. Neuorientierung ist das Schlagwort der Stunde, „aufgeben“ war nie ein Thema bei unzähligen talentierten Modeschöpfern, Schmuckdesignern, Taschenherstellern, Schuhproduzenten und Einzelhändlern.

Und genau diese Vielfalt und Leidenschaft zeigt der THE GOLDEN POP UP Store, der am 11. Oktober 2022 von 12:00 bis 20:00h in den prunkvollen Räumlichkeiten des Park Hyatt Vienna inmitten des Goldenen Quartier Einzug hält. Egal ob Casual Wear, Haute Couture, Avantgarde, Tracht, Accessoires, Schmuck oder Beauty: THE GOLDEN POP UP von und mit Silvia Schneider vereint ein Best-of der heimischen Kreativwirtschaft und lädt zum Entdecken, Probieren und Kaufen ein. 

Wer aller dabei ist? Da wären zum Beispiel Avimiva mit wunderschönen Badedessous, der Austro Designer Alexis F. Gonzalez mit seinen kreativen Kollektionen und dem Concept Store RUNWAY, Gabriela Urabl mit ihren außergewöhnlichen Dirndlherz-Modellen, Austro Designerin Sabine Karner, Karin Stangler von TO BE UNIQUE mit ihren Upcycling-Bags, traumhafter und leistbarer Schmuck von CIRO Jewelry, Avantgarde-Mode von EIGENSINNIG, Evelyn Rille und ihre Designerbrillen, Cristiano Infantini mit den von ihm in echter Handarbeit hergestellten IC Spring-Schmuckstücken, die gelernte Modistin Eva Siebert und ihre wunderbaren Kopfbedeckungen, das junge Label Ebenbild, das mit nachhaltiger Unterwäsche dem vorherrschenden Schönheitsideal den Kampf ansagen möchte, Stefanie Klausegger mit ihren extrem leichten und kaum spürbaren MY MAGPIE-Schmuckstücken, die die Ästhetik der Wiener Moderne mit einem 3D-Druck verbinden, und noch viele, viele mehr.

---------------------------

* EINTRITT FREI! *

--------------------------

AVIMIVA

Bei AVIMIVA, dem Label von Alexandra Haas, verschwimmen die Grenzen zwischen Bademode und Dessous. Denn die Badedessous-Teile passen perfekt zum nächsten Spa- oder Strandbesuch, aber auch hervorragend für den ganz normalen Alltag. Alle Modelle sind aus federleichten Stoffen in Spitzenqualität gefertigt und bieten der Trägerin unendlichen Tragekomfort gepaart mit geschmackvollem Design. Und das Beste: Bei der Produktion bleibt die leidenschaftliche Modeschöpferin ihren Werten und ihrer Unternehmensphilosophie stets treu. Heisst: Keine Materialien aus Billiglohnländern, faire Löhne und kurze Transportwege.

SABINE KARNER

Seit dem Jahr 2001 entwirft Sabine Karner Kollektionen, bei denen Frauen all das, was das (Mode)Herz höher schlagen lässt, finden: Sportliches, Alltägliches, Abend- und Brautkleider und auch maßgeschneiderte Anfertigungen sind möglich, denn die Austro-Designerin möchte, dass sich jede Trägerin in ihren Modellen wohlfühlt. Daher setzt sie auf eine weibliche Linienführung mit ausgeklügelten Schnitten und besonderen Details. Ein grosses Plus sind die moderaten Preise sowohl bei den Ready-to-wear Kollektionen als auch bei den Maßmodellen. Kein Wunder also, dass bekannte Persönlichkeiten aus Österreich und Deutschland wie zum Beispiel Schauspielerin Marion Mitterhammer, Topmodel Lena Gercke, Musikerin Christina Stürmer, Schauspielerin Maria Happel, Moderatorin Johanna Setzer, Schauspielerin Katharina Stemberger, Moderatorin Claudia Stöckl und noch viele mehr zu den langjährigen Stammkundinnen von Sabine Karner zählen, die übrigens auch ziemlich erfolgreich maßgeschneiderte Corporate Fashion-Konzepte für Unternehmen erstellt und umsetzt.

EIGENSINNIG

Schwarz wie Ebenholz. Das sind nicht nur Schneewittchens Haare, sondern auch die Avantgarde Mode von Toni Woldrichs EIGENSINNIG und der neuen H/W 2022/23-Kollektion, die zugleich auch Teil der Jubiläumskollektion ist. Denn EIGENSINNIG wird zehn Jahre jung und das muss schließlich ordentlich gefeiert werden. Die außergewöhnliche Mode für Damen und Herren wurde aus tiefschwarzer Wolle gefertigt, die an dunkles Ebenholz erinnert, das rar und einzigartig ist. Genau wie die Avantgarde Mode von EIGENSINNIG. Und so wie das dunkle Ebenholz oft von hellen Adern durchzogen ist, so wird auch der schwarze Stoff von hellgrauen Nähten durchbrochen. Sie nehmen dem leicht aufgerauten Material die Strenge und erlauben ein unbeschwertes Spiel. Höhen und Tiefen wechseln sich ab und erinnern an Baumrinden, die Jahrhunderte an Geschichte gespeichert haben; eine subtile Anspielung an die bewegte Biografie von EIGENSINNIG. Die außergewöhnlichen Designerstücke wirken auf den ersten Blick vielleicht konträr, aber sie sind sich im Kern sehr ähnlich: warme, weiche Modelle, die an kalten Herbst- und Wintertagen wohlig wärmen und die Sehnsucht nach Extravaganz und Geborgenheit miteinander vereinen. Die neue Kollektion gibt es beim THE GOLDEN POP UP zu sehen, zu spüren und auch zu kaufen.

DIRNDLHERZ

Gabriela Urabl ist mit ihrer Dirndlmanufaktur Vorreiterin für extravagante, freche und individuelle Trachtenmode. Denn die exklusiven Dirndlherz-Modelle der gebürtigen Kärntnerin sind hochwertige Gesamt-Kunstwerke, in denen Tradition und Trend in einer einmaligen Kombination aus Stil, Stoff und Themen mit viel Witz und Charme in drei unterschiedlichen Kategorien – poppig, festlich und gediegen - zeitgemäß interpretiert werden. Die Designerin kreiert hauptsächlich Unikate, produziert aber auch Kollektionen in Kleinauflagen und maßgefertigte Modelle sind ebenfalls möglich.

ICSPRING

Cristiano Infantini ist mit Leib und Seele Italiener und wurde in der prächtigen Barockstadt Lecce geboren. Von daher kommt ganz sicher auch seine Leidenschaft für den Umgang mit Metallen, Olivenholz, Stein und allen Materialien, die die fruchtige Region des Salento bietet. Und für den Frühling. Denn der Frühling dient nicht nur der Namensgebung seiner Schmuck-Brand, sondern erinnert an die leichte Jahreszeit, in der die Natur wieder auflebt und erblüht. So wie wir im Frühjahr wieder vermehrt Lust verspüren, uns zu schmücken. Da die gehämmerten, glatten oder mit Kratzern versehenen Schmuckstücke von IC Spring allesamt echte Handarbeit sind, gibt es diese auch immer nur in streng limitierten Auflagen.

HUTMODE BIESTER

Ein Besuch im Atelier der gelernten Modistin Eva Siebert ist einfach ein Erlebnis. Denn hier wird anschaulich - im wahrsten Sinn des Wortes - Handwerk und Design zusammengebracht. Kunden erleben vor Ort, was es heißt, einen Hut herzustellen, welche Materialien wie verarbeitet und wie Hüte individuell angepasst werden. Die Transparenz und das Unmittelbare gehören zur Philosophie des jungen Labels, dessen Kopfbedeckungen ressourcenschonend in Wien produziert und auf Maß gefertigt werden und durch Serviceleistungen wie Reinigung und Reparatur auch (fast) ein Leben lang halten. Wer die kreativen Modelle von Hutmode Biester probieren möchte, ist beim THE GOLDEN POP UP goldrichtig.

MY MAGPIE

Schmuckstücke, die die Ästhetik der Wiener Moderne mit einer Produktion mittels 3D-Druck verbinden, sind das Herzstück des jungen Wiener Schmucklabels, das 2017 von Stefanie Klausegger gegründet wurde. Als Inspirationsquelle dienen der studierten Industriedesignerin sowohl Architekturelemente als auch Möbel und Stoffmuster des Wiener Jugendstils. Das klassische Wiener Thonet-Muster findet sich in den Kreationen der schmucken Stücke genauso wieder wie etwa Art Deco Design oder Elemente der Wiener Secession. Der Kunststoffschmuck wird durch ein spezielles 3D-Druckverfahren ausschließlich in der EU gefertigt und in Wien in Handarbeit vollendet.